10a der Realschule Ebersberg

Auf zum Abschluss Jungs!!!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 3 Wörter Geschichte

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Gschwendtner
Anfänger
Anfänger


Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Fr Okt 03, 2008 9:10 pm

tzzzz................. das spiel ist lol!

mhm und Helfst du schreibst nur scheiße !! Beim Jul passt`s
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Sa Okt 04, 2008 11:54 am

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln

Wos is los Gschwendtner???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ebert
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Sa Okt 04, 2008 12:33 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
huaba
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 339
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Sa Okt 04, 2008 12:48 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ebert
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Sa Okt 04, 2008 3:12 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Mo Okt 13, 2008 2:40 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ebert
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Mo Okt 13, 2008 4:19 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
huaba
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 339
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Di Okt 14, 2008 6:16 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Mi Okt 15, 2008 3:51 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
huaba
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 339
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Mi Okt 15, 2008 9:53 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Do Okt 16, 2008 2:42 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ebert
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Do Okt 16, 2008 2:57 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Fr Okt 17, 2008 2:48 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ebert
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Fr Okt 17, 2008 3:03 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
huaba
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 339
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Sa Okt 18, 2008 12:06 am

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Mi Okt 22, 2008 5:12 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
huaba
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 339
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Do Okt 23, 2008 3:15 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ebert
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Do Okt 23, 2008 4:20 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb der Satz jetzt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
huaba
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 339
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Do Okt 23, 2008 10:11 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb der Satz jetzt totaler Schrott ist,
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Do Okt 23, 2008 10:34 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb der Satz jetzt totaler Schrott ist, was sowieso von
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ebert
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Fr Okt 24, 2008 4:04 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb der Satz jetzt totaler Schrott ist, was sowieso von einem wirklich schnellen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heiliger Ravi
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Grafing

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Fr Okt 24, 2008 5:39 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb der Satz jetzt totaler Schrott ist, was sowieso von einem wirklich schnellen scheißdreck den ihr
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Sa Okt 25, 2008 6:53 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb der Satz jetzt totaler Schrott ist, was sowieso von einem wirklich schnellen scheißdreck den ihr hier verfasst habt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ebert
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 09.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Sa Okt 25, 2008 7:20 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb der Satz jetzt totaler Schrott ist, was sowieso von einem wirklich schnellen scheißdreck den ihr hier verfasst habt zu Ende gehen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freindl
Haudegen
Haudegen
avatar

Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 25
Ort : Ebersberg

BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   Mo Okt 27, 2008 4:20 pm

Es war einmal eine Kuh, die sich von einem Schwein, dass gerne pornos auf dem Fernseher malte und sich im Dreck wälzte,einen fingern lies. Doch so nebenbei kommen schwule Polizisten die überhautp kein Versändnis für die heulerei der dummen Kuh haben und sich deshalb einfach dazwischen einen kaugummi auf die Dienstwaffen schmieren und ihn dann in aller Ruhe wieder abgeputzt haben weil sie so später eine saubere Eintrittswunde erzeugen können und ein Verbrecher so ein geringeres "Knastrisiko" hatte da er eine große Wunde hat und sowieso viel zu klein ist um zu überleben. Da im Knast sowieso kein Klo zum Duschen vorhanden ist und alle erst einmal zum scheißen müssen, werden die Gefangenen dort erst einmal nach draußen gehen, wenn es regnet auch. Aber sonst ist der Knast für einen unnormalen Menschen nich geeignet. Das ist zwar nicht gerade klug, aber für die Knackis reicht das. Wenn jemand versucht auszubrechen wird er sehr hart bestraft und kommt dann in einen anderen Raum, die Gummizelle. Das ist wirklich schrecklich da sich die Gefangenen dann nur noch mit sich selbst prügeln was somit zum totalen schwachsinn wird. Und das ist auch wirklich so als würde man von sich selbst ein Bild sehen. Das ist auf einem Buch geschrieben, das von einem betrunkenen Penner verfasst wurde der dringend mal aufs Klo musste weil aber alles verstopft war, wars nicht möglich. Da hat er halt einfach ein Busch gesucht und in den reingekackt. Vielleicht wird sich nach einem Selbstmordanschlag alles wieder zum Besseren wenden, aber das weiß nur wer es schon einmal versucht hat. Und derjenige ist ein wirklich Blöder denn er hat es schon sehr komisch angestellt um einen wirklich perfekt ausgefeilten Plan zu vermasseln. Später sind viele die das gleiche versucht unter sehr brutaleren Umständen ums Leben gekommen. Dennoch folgten ihnen viele Sozialkundelehrerinen da es um eine sehr ernste Angelegenheit ging und dadurch vieles verbessert werden konnte, dankten alle Deutschlehrer, dass ein unterrichten in diesem Fall nicht möglich war weshalb der Satz jetzt totaler Schrott ist, was sowieso von einem wirklich schnellen scheißdreck den ihr hier verfasst habt zu Ende gehen wird. Fangen wir
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 3 Wörter Geschichte   

Nach oben Nach unten
 
3 Wörter Geschichte
Nach oben 
Seite 5 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
10a der Realschule Ebersberg :: Off Topic-
Gehe zu: